provozieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

provozieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich provoziere
du provozierst
er, sie, es provoziert
Präteritum ich provozierte
Konjunktiv II ich provozierte
Imperativ Singular provoziere!
Plural provoziert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
provoziert haben
Alle weiteren Formen: provozieren (Konjugation)

Worttrennung:

pro·vo·zie·ren, Präteritum: pro·vo·zier·te, Partizip II: pro·vo·ziert

Aussprache:

IPA: [pʀovoˈʦiːʀən], Präteritum: [pʀovoˈʦiːɐ̯tə], Partizip II: [pʀovoˈʦiːɐ̯t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] transitiv: beabsichtigt hervorrufen, auslösen
[2] transitiv: (zu einer unüberlegten Handlung oder Reaktion) herausfordern, reizen

Herkunft:

in der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts von lateinisch prōvocāre → la „hervorrufen, auffordern, reizen“ entlehnt[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] überreden

Beispiele:

[1] Mit verdünnten Allergenen versucht der Arzt eine allergische Reaktion zu provozieren.
[1] Du willst doch nur einen Streit provozieren.
[1] „Das bei Extremtouren immer wieder beschriebene Auftreten der Höhenkrankheit provoziert die Frage, inwieweit der Mensch überhaupt die Eignung und die Ausstattung mitbringt, sich als Erkunder solcher Höhenregionen zu betätigen.“[2]
[2] Mit seinen abfälligen Äußerungen will er dich doch nur provozieren.
[2] Jugendliche provozieren ihre Lehrer gern und testen so ihre und deren Grenzen aus.
[1, 2] „Er provoziert gerne, und Bernhard ist jemand, der das Provozieren provoziert.[3]

Wortbildungen:

Provokation

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, (2)] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „provozieren
[1, 2] Duden online „provozieren
[*] canoo.net „provozieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonprovozieren
[1, 2] The Free Dictionary „provozieren

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „provozieren“
  2. Christof Hamann, Alexander Honold: Kilimandscharo. Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-3634-3, Seite 36.
  3. Edgar Rai: Nächsten Sommer. 3. Auflage. Aufbau Verlag, Berlin 2011, Seite 10. ISBN 978-3-458-7466-2732-8.

Ähnliche Wörter:

evozieren