reizen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

reizen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich reize
du reiz(es)t
er, sie, es reizt
Präteritum ich reizte
Konjunktiv II ich reizte
Imperativ Singular reiz(e)
Plural reizt
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gereizt haben
Alle weiteren Formen: reizen (Konjugation)

Worttrennung:

rei·zen, Präteritum: reiz·te, Partizip II: ge·reizt

Aussprache:

IPA: [ˈʀaɪ̯ʦn̩], Präteritum: [ˈʀaɪ̯ʦtə], Partizip II: [ɡəˈʀaɪ̯ʦt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -aɪ̯ʦn̩

Bedeutungen:

[1] jemandes Interesse wecken
[2] provozieren, ärgern
[3] (sexuell) anregen, erregen
[4] Kartenspiel: den Gegner zu einem höherwertigen Spiel herausfordern
[5] Biologie: einen Nervenimpuls auslösen
[6] Medizin: eine entzündungsähnliche Reaktion herbeiführen
[7] Jagd: Tiere durch Nachahmung charakteristischer Laute anlocken

Herkunft:

[1–6] Aus mhdt. reizen, ahd. reizen. Zu einer Grundlage idg. *rei-d- („reizen“). Das Wort ist seit dem 11. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] anspornen
[2] aufstacheln
[3] erregen, umgangssprachlich: anmachen, antörnen
[3, 5] stimulieren
[6] irritieren

Beispiele:

[1] Die Aufgabe reizt mich.
[2] Sie reizten ihn so lange, bis er die Beherrschung verlor und zuschlug.
[3] Ihre runden Formen reizten ihn.
[4] Er musste erst noch lernen, wie man richtig reizt.
[5] Der Nerv wurde künstlich gereizt.
[6] Ihr Auge ist nur gereizt, nicht entzündet.

Wortbildungen:

Reiz, reizbar, Reizdarm, reizend, Reizthema
[1] anreizen, [2–3] aufreizen, [4] ausreizen, [5–6] Reizung, [2, 4, 5] überreizen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[4] Wikipedia-Artikel „Reizen (Kartenspiel)
[2, 3, 5, 7] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „reizen
[1, 2, 4, 6, 7] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „reizen
[1, 3] canoo.net „reizen
[1, 2, 7] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonreizen
[1, 3, 4, 6] The Free Dictionary „reizen

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „reizen“, Seite 755.


Ähnliche Wörter:

Beizen, beizen, geizen, heizen, reiben, Reifen, reifen, Reigen, Reihen, reihen, Reimen, reimen, Reinen, Reisen, reisen, Reißen, reißen, reiten, Weizen

reizen (Niederländisch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Präsens Präteritum
1. Person Singular reis reisde
2. Person Singular reist reisde
3. Person Singular reist reisde
Plural reizen reisden
Konjunktiv Singular reize
Imperativ Singular reis!
Partizip reizend gereisd
Eigenschaften
Morphologisch Basisverb mit ge-
Schwaches Verb (-d)
Syntaktisch Inergatives Verb
Ergatives Verb

Worttrennung:

rei·zen

Aussprache:

IPA: [ˈrɛi̯zə(n)]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild reizen (Info)

Bedeutungen:

[1] inergativ: eine Reise machen
[2] ergativ: irgendwohin fahren

Beispiele:

[1] Ik heb veel gereisd.
Ich habe viel gereist.
[2] Ik ben naar Duitsland gereisd.
Ich bin nach Deutschland gereist.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Van Dale Onlinewoordenboek: „reizen
[1] uitmuntend Wörterbuch Niederländisch-Deutsch: „reizen
[1] etymologiebank.nl: „reizen

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Grammatische Merkmale:

  • Pluralform des Substantivs reis