kalium

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

kalium (Albanisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ kalium kaliumi
Genitiv kaliumi kaliumit
Dativ kaliumi kaliumit
Akkusativ kalium kaliumin
Ablativ kaliumi kaliumit

Worttrennung:

, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Kalium

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Albanischer Wikipedia-Artikel „Kaliumi
[1] Langenscheidt-Redaktion (Herausgeber): Langenscheidts Handwörterbuch Albanisch. 1. Auflage. Langenscheidt, Berlin/München/Wien/Zürich/New York 2000, ISBN 978-3-468-05395-5, DNB 959876855, Seite 210

kalium (Dänisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

  Singular Plural
Unbestimmt kalium
Bestimmt kaliummet

Worttrennung:

ka·lium, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɡ̊ʰæˀljɔm]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Chemie: Kalium

Symbole:

[1] K

Oberbegriffe:

[1] alkalimetal, grundstof

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dänischer Wikipedia-Artikel „kalium
[1] Den Danske Ordbog: „kalium
[1] Ordbog over det danske Sprog: „kalium


kalium (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
le kalium

Worttrennung:

ka·lium, kein Plural

Aussprache:

IPA: [kaljɔm]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] veraltet, Chemie: Kalium

Symbole:

[1] K

Herkunft:

seit den 1830er-Jahren bezeugte Entlehnung aus dem wissenschaftslateinischen kalium → la[1]

Synonyme:

[1] potassium

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Französischer Wikipedia-Artikel „kalium
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „kalium
[1] Larousse: Dictionnaires Françaiskalium
[1] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 1408

Quellen:

  1. Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 1408.


kalium (Schwedisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ kalium kaliumet
kaliet
kalium
Genitiv kaliums kaliumets
kaliets
kaliums

Worttrennung:

ka·li·um, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Chemie: Kalium

Abkürzungen:

[1] K

Herkunft:

[1] über die deutsche und neulateinische Sprache ins Schwedische übergegangen; zur Herkunft im Deutschen siehe Kalium

Oberbegriffe:

[1] alkalimetall, grundämne

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] kaliumkarbonat, kaliumklorid, kaliumsalt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „kalium
[1] Svenska Akademiens Ordbok „kalium
[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (Netzausgabe), Seite 412