erhaben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

erhaben (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
erhaben erhabener am erhabensten
Alle weiteren Formen: erhaben (Deklination)

Worttrennung:

er·ha·ben, Komparativ: er·ha·ben·er, Superlativ: am er·ha·bens·ten

Aussprache:

IPA: [ˌɛɐ̯ˈhaːbn̩], Komparativ: [ˌɛɐ̯ˈhaːbənɐ], Superlativ: [ˌɛɐ̯ˈhaːbənstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -aːbn̩

Bedeutungen:

[1] darüberstehend, unangreifbar
[2] konvex

Herkunft:

erheben

Synonyme:

[1] sublim

Beispiele:

[1] Tiefe Einsamkeit ist erhaben, aber auf eine schreckliche Art.[1]
[1] „Jakob und ich bestaunen die erhabene Erscheinung dieser Troika wie kleine Jungs den Auftritt eines Weihnachtsmanns samt Rentieren.“[2]

Wortbildungen:

Erhabenheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „erhaben
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erhaben
[1] canoo.net „erhaben
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonerhaben

Quellen:

  1. http://de.wikiquote.org/wiki/Immanuel_Kant#.C3.9Cber_das_Gef.C3.BChl_des_Sch.C3.B6nen_und_Erhabenen_.281764.29
  2. Dieter Moor: Lieber einmal mehr als mehrmals weniger. Frisches aus der arschlochfreien Zone. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2012, ISBN 978-3-499-62762-0, Seite 105