Todeszelle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Todeszelle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Todeszelle die Todeszellen
Genitiv der Todeszelle der Todeszellen
Dativ der Todeszelle den Todeszellen
Akkusativ die Todeszelle die Todeszellen
[1] Todeszelle

Worttrennung:

To·des·zel·le, Plural: To·des·zel·len

Aussprache:

IPA: [ˈtoːdəsˌʦɛlə], Plural: [ˈtoːdəsˌʦɛlən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Justiz: eine Zelle in einem Gefängnis, in der Häftlinge auf die Vollstreckung ihrer Todesstrafe (auf ihre Hinrichtung) warten müssen

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Tod, dem Fugenelement -es und dem Substantiv Zelle

Oberbegriffe:

[1] Gefängniszelle, Zelle, Raum

Beispiele:

[1] „Mit dunkler, schleppender Stimme beschreibt er die Todeszelle, in der er auf sein Urteil wartete, während sein Zellennachbar ohne Prozess erschossen wurde.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Todeszelle
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Todeszelle
[1] canoo.net „Todeszelle
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTodeszelle
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 Seite 1686

Quellen:

  1. Christian Schmidt-Häuer: Die unerhörten Tage der Freiheit. Prager Frühling. In: Zeit Online. Nummer 31/2008, 24. Juli 2008, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 5. Februar 2013).