Spritze

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spritze (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Spritze die Spritzen
Genitiv der Spritze der Spritzen
Dativ der Spritze den Spritzen
Akkusativ die Spritze die Spritzen
[1] Spritze

Worttrennung:

Sprit·ze, Plural: Sprit·zen

Aussprache:

IPA: [ˈʃpʀɪʦə], Plural: [ˈʃpʀɪʦn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪʦə

Bedeutungen:

[1] medizinisches Gerät, um Flüssigkeiten in einen Körper zu injizieren
[2] Vorgang der Injektion einer Flüssigkeit in einen Körper
[3] schlauchartiges Gerät zum Verteilen von Wasser oder anderen Flüssigkeiten

Synonyme:

[2] Injektion

Unterbegriffe:

[1] Spritze ohne Nadel, Einwegspritze, Giftspritze, Heroinspritze, Morphiumspritze, Tetanusspritze
[3] Sahnespritze, Tortenspritze, Wasserspritze

Beispiele:

[1] Die Spritze darf nur einmal verwendet werden.
[2] Der Doktor gab ihm eine Spritze.
[2] „Beide Male musste ich ins Krankenhaus, bekam scheußliche Spritzen gegen Tetanus, Tollwut oder weiß der Teufel was für Krankheiten.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] eine Spritze geben, kriegen, bekommen

Wortbildungen:

Finanzspritze, Geldspritze, Investitionsspritze, Spritzenhaus, Spritzenmeister, Spritzenwagen


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Spritze
[1, 3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Spritze
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spritze
[1] canoo.net „Spritze
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSpritze
[1–3] The Free Dictionary „Spritze
[1–3] Duden online „Spritze

Quellen:

  1. Rafik Schami: Eine deutsche Leidenschaft namens Nudelsalat und andere seltsame Geschichten. 4. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2011, ISBN 978-3-423-14003-3, Zitat: Seite 51.

Ähnliche Wörter:

Ritze, Spitze