Frequenz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frequenz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Frequenz die Frequenzen
Genitiv der Frequenz der Frequenzen
Dativ der Frequenz den Frequenzen
Akkusativ die Frequenz die Frequenzen

Worttrennung:

Fre·quenz, Plural: Fre·quen·zen

Aussprache:

IPA: [fʀeˈkvɛnts], Plural: [fʀeˌkvɛntsən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Frequenz (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Frequenzen (österreichisch) (Info)
Reime: -ɛnʦ

Bedeutungen:

[1] Häufigkeit
[2] Technik, Physik: Anzahl von sich wiederholenden Vorgängen bezogen auf die Zeit, für die die Anzahl gilt

Gegenwörter:

[2] Periodendauer

Herkunft:

von lateinisch frequentia → la „Häufigkeit“ zum Adjektiv frequens → la „häufig“, vergleiche frequent [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Häufigkeit

Unterbegriffe:

[1] Wortfrequenz
[2] Grenzfrequenz, Herzfrequenz, Hochfrequenz, Kreisfrequenz, Ortsfrequenz, Periodenfrequenz, Radiofrequenz, Störfrequenz, Umlauffrequenz

Beispiele:

[2] Die SI-Basiseinheit der Frequenz ist „Hertz“, abgekürzt „Hz“ = 1/s.
[2] Die Frequenz des Senders liegt bei 108 MHz, also im UKW-Bereich.

Charakteristische Wortkombinationen:

die Frequenz ermitteln

Wortbildungen:

[1] Frequenzwörterbuch
[2] frequentieren, Frequenzband, Frequenzmodulation, Frequenzspektrum, Frequenzverschiebung, Frequenzweiche

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Frequenz“, Seite 454.
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Frequenz
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Frequenz
[1, 2] canoo.net „Frequenz
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFrequenz
[1, 2] The Free Dictionary „Frequenz
[2] DIN 1311-1 („Schwingungen und schwingungsfähige Systeme“): Der reziproke Wert der Periodendauer