Aspiration

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aspiration (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Aspiration (die Aspirationen)
Genitiv der Aspiration (der Aspirationen)
Dativ der Aspiration (den Aspirationen)
Akkusativ die Aspiration (die Aspirationen)

Worttrennung:

As·pi·ra·ti·on

Aussprache:

IPA: [ˌaspiʀaˈʦi̯oːn]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] veraltet: Streben, Bestrebung, etwas zu erreichen
[2] Technik: Ansaugen von Gasen, Flüssigkeiten oder Feststoffen
[3] Medizin: Eindringen flüssiger oder fester Stoffe in die Atemwege beim Einatmen infolge fehlender Schutzreflexe
[4] Linguistik: Behauchung von Lauten

Herkunft:

lateinisch: aspirātiō, von aspirāre = ansaugen, aus ad = heran und spirāre = atmen

Synonyme:

[1] Ambition, Ehrgeiz
[2] Ansaugen
[4] Behauchung

Oberbegriffe:

[4] Artikulationsart

Unterbegriffe:

[3] Milchaspiration

Beispiele:

[1] Ich schätze deine Aspiration, deine Russischkenntnisse zu perfektionieren.
[2] „Eine Aspiration dient somit der Sicherheit (Verhüten von Staubexplosionen), Hygiene (Kondensation und Schimmelpilz) und der Wirtschaftlichkeit.“[1]
[3] Durch die Aspiration kann eine fatale Hypoxie entstehen.
[3] „Eine Aspiration kann vom Körper durch Heraushusten der aspirierten Substanz oder des Fremdkörpers selbst behoben werden („Sich verschlucken“).“[2]
[4] Im Deutschen weisen stimmlose Verschlusslaute vor Vokalen immer eine Aspiration auf. Also: [p] in "Peter" hat eine starke Aspiration.
[4] „Vergleicht man die Aussprache der englischen Wörter ‚nitrate‘ (deutsch ‚Nitrat‘) und ‚nightrate‘ (deutsch ‚Nachttarif‘), so kann man beim Übergang von /t/ zu /r/ gewisse Unterschiede ausmachen, die den Grad der Aspiration, also der Behauchung, und der Lautdauer betreffen.“[3]

Wortbildungen:

[3] Aspirationspneumonie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2–4] Wikipedia-Artikel „Aspiration
[1, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aspiration
[*] canoo.net „Aspiration
[1, 3, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAspiration
[1, 4] The Free Dictionary „Aspiration

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Aspiration (Fördertechnik)
  2. Wikipedia-Artikel „Aspiration (Medizin)
  3. Christoph Gutknecht: Lauter böhmische Dörfer. Wie die Wörter zu ihrer Bedeutung kamen. Beck, München 1995, Seite 80. ISBN 3-406-39206-7. Kursiv gedruckt: nitrate und nightrate.