Agentur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Agentur (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Agentur die Agenturen
Genitiv der Agentur der Agenturen
Dativ der Agentur den Agenturen
Akkusativ die Agentur die Agenturen

Worttrennung:

Agen·tur, Plural: Agen·tu·ren

Aussprache:

IPA: [aɡɛnˈtuːɐ̯], Plural: [aɡɛnˈtuːʀən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -uːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Büro, das Vermittlungsdienstleistungen erbringt oder die Interessenvertretung für seine Kunden übernimmt
[2] kurz für: Nachrichten- oder Presseagentur
[3] seit etwa 2000 in Deutschland: Bundesanstalt oder eine ihrer Filialen, Bundesbehörde, bundeseigene GmbH

Herkunft:

Ableitung (Derivation) vom Substantiv Agent mit dem Suffix „-ur“ als Derivatem (Ableitungsmorphem)

Synonyme:

[1] Dienstleistung, Vermittlungsbüro, Vertretung
[2] Dienstleister, Nachrichtenagentur, Presseagentur

Unterbegriffe:

[1] Atommüllagentur, Bildagentur, Grenzschutzagentur, Konzertagentur, Müllagentur, Nachrichtenagentur, Personal-Service-Agentur, Preisagentur, Presseagentur, Ratingagentur, Raumfahrtagentur, Versicherungsagentur, Werbeagentur
[3] Agentur für Arbeit (kurz Arbeitsagentur)
[?] Au-pair-Agentur, Buchungsagentur, Buchagentur, Bundesagentur, Castingagentur, Depeschenagentur, Energieagentur, Eventagentur, Fundraisingagentur, Generalagentur, Kommunikationsagentur, Konzertagentur, Künstleragentur, Marketingagentur, Modellagentur, Nachrichtenagentur, Personal-Service-Agentur, Postagentur, Preisagentur, Presseagentur, Ratingagentur, Schauspieleragentur, Staatsagentur, Theateragentur, Veranstaltungsagentur, Versicherungsagentur, Weltagentur, Werbeagentur, Zeitungsagentur

Beispiele:

[1] „Draußen auf der Straße ging der Buchbinder vorüber, der neben seinem Geschäft im Dorf auch die Agentur der Lebens- und Feuerversicherung führte.“[1]
[2] Verschiedene Agenturen brachten zeitgleich die Meldung über den Rücktritt des Ministerpräsidenten.
[3] Was früher anschaulich „Bundesschuldenverwaltung“ hieß, wurde zunächst in den Euphemismus „Bundeswertpapierverwaltung“ umbenannt und wird jetzt in der „Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH“ mit erledigt.
[3] „In Neuköllner und Reinickendorfer Arbeitsagenturen haben Hartz-IV-Empfänger die Möglichkeit, das Geld per Chipkarte an Kassenautomaten in den Agenturen zu ziehen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

eine literarische Agentur

Wortbildungen:

Agenturbericht, Agenturmeldung, Agenturpartner, Agentursuche, Agenturvertretung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Agentur
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Agentur
[1] canoo.net „Agentur
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAgentur
[1–3] The Free Dictionary „Agentur
[1, 2] Duden online „Agentur
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7

Quellen:

  1. Ludwig Ganghofer → WP: Der laufende Berg. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel 7 (URL).
  2. Sabine Beikler: Hartz-IV-Panne: Berlins Arbeitsämter zahlen Abschlag. In: Der Tagesspiegel Online. 2. Januar 2005 (URL, abgerufen am 1. Januar 2014).