volar

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

volar (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
volar
Alle weiteren Formen: Flexion:volar

Worttrennung:

vo·lar, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [voˈlaːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild volar (Info)
Reime: -aːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Medizin, Anatomie: zur Hohlhand gehörig; auf der Innenseite der Hand liegend

Herkunft:

Synonyme:

[1] palmar

Oberbegriffe:

[1] anatomisch

Beispiele:

[1] Bei der klinischen Untersuchung läßt sich die Elle nach volar zurückdrücken, federt aber nach dem Loslassen sofort wieder in die Subluxationsstellung zurück.[3]
[1] Die Luxationsrichtung - nach dorsal häufiger als nach volar - zeigt entweder die Frontalaufnahme oder in den ulnearen Karpometakarpalgelenken die volodorsale Aufnahme in Halbsupination an.[4]

Wortbildungen:

Volarflexion

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Pschyrembel Klinisches Wörterbuch. 259., neu bearbeitete Auflage. de Gruyter, Berlin 2002, ISBN 3-11-016522-8 „volar“
[1] Duden online „volar
[1] wissen.de – Wörterbuch „volar
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „volar“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Gesundheit A–Z „volar

Quellen:

  1. Wahrig Fremdwörterlexikon „volar“ auf wissen.de, Eintrag „volar“
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1420, Eintrag „volar“.
  3. Wolfgang Dihlmann: Gelenke, Wirbelverbindungen. Klinische Radiologie einschließlich Computertomographie - Diagnose, Differentialdiagnose. Georg Thieme Verlag, 2002, ISBN 9783131320131, Seite 98 (zitiert nach Google Books).
  4. Wolfgang Dihlmann: Gelenke, Wirbelverbindungen. Klinische Radiologie einschließlich Computertomographie - Diagnose, Differentialdiagnose. Georg Thieme Verlag, 2002, ISBN 9783131320131, Seite 180 (zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Vola

volar (Ido)[Bearbeiten]

Verb, Modalverb mit Infinitiv[Bearbeiten]

Zeitform Wortform
Präsens volas
Präteritum volis
Futur volos
Konditional volus
Imperativ
Partizip
Präsens Aktiv
volanta

Worttrennung:

vo·lar, Partizip vo·lan·ta

Aussprache:

IPA: [vɔˈlar], [voˈlar]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] wollen, wünschen etwas zu tun, etwas vorhaben — (dagegen: ,etwas, eine Sache wünschen/verlangen‘: dezirar/demandar)

Herkunft:

Wurzel (radiko) vol aus den Ido-Quellsprachen (fontolingui) Deutsch, Französisch und Italienisch

Beispiele:

[1] Me volas voyajar kun tu.
Ich möchte mit dir reisen.
[1] Me ne volis trublar tu.
Ich wollte dich nicht stören.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Detlef Groth: Interaktiva Vortaro Germana-Ido, 2009, Serchez Ido: „volar“
[1] Luther H. Dyer: Ido-English Dictionary. Isaac Pitman, London 1924 (idolinguo.org.uk, 2016 eingescannt und aktualisiert von David Mann), „vol-ar“
[1] Kurt Feder (Herausgeber): Großes Wörterbuch Deutsch-Ido. Ido-Weltsprache-Verlag, Lüsslingen 1920 (Neudruck 2005), DNB 820987573 (online auf idolinguo.de), Seite 776, Stichwort „wollen“, Seite 115, Stichwort „belieben“
[1] Fernando Zangoni: Dizionario Italiano-Ido. Juni 2008, Seite 266, abgerufen am 23. August 2019 (pdf, Italienisch). Stichwort „voler-e“
[1] Marcel Pesch: Dicionario de la 10 000 Radiki di la linguo universala Ido. Editio princeps, Genf 2. August 1964 (eingescannt von Jerry Muelver, 2010, Online: Radikaro Idala (pdf)) Seite 293, Stichwort „volar“


Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

volare