verbleiben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

verbleiben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich verbleibe
du verbleibst
er, sie, es verbleibt
Präteritum ich verblieb
Konjunktiv II ich verbliebe
Imperativ Singular verbleibe!
Plural verbleibt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verblieben sein
Alle weiteren Formen: Flexion:verbleiben

Worttrennung:

ver·blei·ben, Präteritum: ver·blieb, Partizip II: ver·blie·ben

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈblaɪ̯bn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯bn̩

Bedeutungen:

[1] sich auf etwas verständigen
[2] bei etwas/jemandem bleiben, so bleiben wie es ist
[3] noch übrig sein

Synonyme:

[1] einigen, verabreden, verständigen
[2, 3] bleiben
[3] restieren, übrigbleiben

Beispiele:

[1] Können wir so verbleiben, dass wir uns erst morgen damit befassen?
[1] Wir sind dann so verblieben, dass ich eine Mail bekomme, wenn ein Termin frei wird.
[2] Die Unterlagen können einstweilen bei dir verbleiben.
[2] Auf der Dschunke verblieben nur der Kapitän und der Steuermann.
[2] Das verbleibt auf ewig mein Geheimnis.
[2] Er verblieb mit freundlichen Grüßen.
[2] „Ernst solle im Spital verbleiben, bis die äußerliche Wunde verheilt sei.“[1]
[3] In der ihnen verbleibenden Zeit planten sie einen Ausflug ans Meer zu machen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] so verbleiben

Wortbildungen:

Verbleib

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verbleiben
[1, 2] canoonet „verbleiben
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverbleiben
[1, 2] The Free Dictionary „verbleiben
[1, 2] Duden online „verbleiben

Quellen:

  1. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 189.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: verblieben