unwirtlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

unwirtlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unwirtlich unwirtlicher am unwirtlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:unwirtlich
[1] eine unwirtliche Gegend

Worttrennung:

un·wirt·lich, Komparativ: un·wirt·li·cher, Superlativ: am un·wirt·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnvɪʁtlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild unwirtlich (Info)

Bedeutungen:

[1] so, dass man sich dort nicht gerne aufhält; nicht zum Bleiben/Verweilen einladend

Sinnverwandte Wörter:

[1] unbehaglich, ungastlich

Gegenwörter:

[1] wirtlich

Beispiele:

[1] „Es ist eiskalt, vollkommen dunkel und es herrscht ein enormer Druck von bis zu einer Tonne pro Quadratzentimeter — die Tiefsee scheint ein unwirtlicher Lebensraum zu sein.“[1]
[1] Die Gegend [in Berlin-Weissensee] ist unwirtlich, von Verfall geprägt.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] unwirtliche Gegend

Wortbildungen:

Unwirtlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unwirtlich
[1] canoonet „unwirtlich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalunwirtlich
[1] The Free Dictionary „unwirtlich
[1] Duden online „unwirtlich

Quellen:

  1. Heike Kampe: Leben am Limit. In: Portal Wissen. Das Forschungsmagazin der Universität Potsdam. Nummer 1/2013, ISSN 2194-4237, Seite 25
  2. Kunst - Künstler-Zuzug: Berlins kreatives Potential. Berlin ist für seine zahlreichen Museen und Sammlungen berühmt. Und für aufregende Galerien und eine internationale Kunstszene. Denn in der Stadt an der Spree lässt es sich gut leben und arbeiten. Noch jedenfalls.. In: Deutsche Welle. 5. Dezember 2011 (URL, abgerufen am 12. Juni 2015).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: unwirklich