tummeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

tummeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich tummle
du tummelst
er, sie, es tummelt
Präteritum ich tummelte
Konjunktiv II ich tummelte
Imperativ Singular tummle!
Plural tummelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
getummelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:tummeln

Worttrennung:

tum·meln, Präteritum: tum·mel·te, Partizip II: ge·tum·melt

Aussprache:

IPA: [ˈtʊml̩n], Präteritum: [ˈtʊml̩tə], Partizip II: [ɡəˈtʊml̩t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild tummeln (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ʊml̩n

Bedeutungen:

[1] reflexiv: sich (in großer Zahl) lebhaft bewegen, ausgelassen herumtollen
[2] reflexiv, in Österreich, ansonsten landschaftlich: sich beeilen

Beispiele:

[1] Am Karpfenteich tummeln sich die Vögel.
[1] „Auf den Händen von Frauen tummeln sich deutlich mehr unterschiedliche Bakterientypen als auf Männerhänden.“[1]
[2] Tummle dich! Wir kommen sonst zu spät ins Theater.
[2] Nun behauptet die FDP fröhlich, die Grünen müssten sich tummeln - ohne es selbst zu tun.[2]

Wortbildungen:

Getümmel, Tümmler, Tummelplatz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „tummeln
[1] canoonet „tummeln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaltummeln

Quellen:

  1. Mehr Bakterientypen. In: N-TV. 4. November 2008, abgerufen am 24. November 2012.
  2. Die FDP sollte sich tummeln (Hamburger Abendblatt)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: tunneln, fummeln