russländisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

russländisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
russländisch russländischer am russländischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:russländisch

Nicht mehr gültige Schreibweisen:
rußländisch

Worttrennung:
russ·län·disch, Komparativ: russ·län·di·scher, Superlativ: am russ·län·dischs·ten

Aussprache:
IPA: [ˈʁʊslɛndɪʃ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Russland betreffend
[2] die Staatsbürger Russlands betreffend

Herkunft:
Adjektivierung von Russland; neologische Übersetzung des russischen Begriffs российский → ru[Quellen fehlen]

Synonyme:
[1] russisch

Oberbegriffe:
[1] eurasiatisch

Unterbegriffe:
[1] baschkirisch, jüdisch, russisch, sibirisch, ostslawisch, tatarisch, tschetschenisch

Beispiele:
[1] Schräg gegenüber vom Rathaus gelangt man nach langem Treppensteigen im Obergeschoss des Offizierskasinos der Schwarzmeerflotte in das Büro der »Russländischen Gemeinde Sewastopols.« Das Adjektiv »russländisch« betont im Gegensatz zum ethnischen Begriff »russisch« die Loyalität zum Mutterland.[1]
[2] Ein Usbeke, der in Russland geboren ist, ist russländisch, aber nicht russisch.
[2] Derselbe Trend hin zu einem „russländischeren Profil“, bei dem „deutsch“ und „lutherisch“ nicht mehr als unzertrennbar einander zugehörig gelten, lässt sich in Moskau /deutsch auch im Blick auf die verschiedenen Altersgruppen feststellen.[2]

Wortbildungen:
Russländer, Russländerin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Russländisch
[1, 2] Jewgeni Gorny (2000): Chronik des russischen Internet: 1990–1999. Version 1.0. Übersetzt von Henrike Schmidt: www.ruhr-uni-bochum

Quellen:

  1. [1] (Reiner Luyken. Ukraine: Stadt im Fadenkreutz. DIE ZEIT, 18.09.2008 Nr. 39.)
  2. Lutheraner und lutherische Gemeinden in Russland: eine empirische Studie über Religion im postsowjetischen Kontext, Joachim Willems, 2005. Abgerufen am 10. Juni 2016.