sibirisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

sibirisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
sibirisch sibirischer am sibirischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:sibirisch

Worttrennung:

si·bi·risch, Komparativ: si·bi·ri·scher, Superlativ: am si·bi·rischs·ten

Aussprache:

IPA: [ziˈbiːʁɪʃ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] keine Steigerung: Sibirien betreffend, zu Sibirien gehörend, aus Sibirien stammend
[2] sehr kalt

Beispiele:

[1] „Im sibirischen Kosmodrom gibt es bislang nur eine normale Sojus-Plattform für Satellitenstarts.“[1]
[2] „In der kalten Jahreszeit sind solche Szenen nicht selten. Man versteht das, wenn sibirische Winde über vereiste Landschaften fegen oder ein Blizzard die Schneeflocken fast horizontal vor sich hertreibt.“[2]
[2] „Sibirische Kaltluft hatte die Temperaturen im Nordosten Deutschlands auf zweistellige Minuswerte sinken lassen, während es im Südwesten deutlich milder war.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] sibirische Kälte, sibirischer Frost

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „sibirisch
[*] canoonet „sibirisch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „sibirisch
[1] The Free Dictionary „sibirisch
[1] Duden online „sibirisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalsibirisch
[1] wissen.de – Wörterbuch „sibirisch
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „sibirisch

Quellen:

  1. Gerhard Kowalski: Milliardenprojekt: Wie Russland sich bei seiner Raumfahrt-Strategie verzockte. In: Spiegel Online. 7. Juni 2017, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 23. August 2017).
  2. Frank Patalong: Urlaub für Fortgeschrittene: Eisfrei fliegt besser. In: Spiegel Online. 9. Februar 2017, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 23. August 2017).
  3. Christina Elmer/Deutsche Presse-Agentur: Sibirische Kälte in Deutschland: Ein Land, alle Wetter. In: Spiegel Online. 3. Januar 2016, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 23. August 2017).