radio-

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

radio-, Radio- (Deutsch)[Bearbeiten]

Gebundenes Lexem[Bearbeiten]

Anmerkung:

In einem Kompositum mit Radio- in der Bedeutung Rundfunkempfänger, wie zum Beispiel in Radioapparat, ist Radio- kein gebundenes Lexem sondern das Substantiv Radio.

Worttrennung:

ra·dio-

Aussprache:

IPA: [ʀaːdi̯o]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Wortbildungselement mit der Bedeutung „Strahlen“, „Strahlung“ „Funk“

Herkunft:

von dem lateinischen Substantiv radius → la (deutsch: der Strahl)[1]

Beispiele:

[1] Ein Radiologe ist ein Facharzt der Radiologie, einem Teilgebiet der Medizin, in dem Strahlen zum Zwecke der Diagnose, Therapie und Wissenschaft verwendet werden.

Wortbildungen:

radioaktiv
Radiologe, Radiologie, Radiophonie, Radioaktivität

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 3465, Eintrag „radio...“
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, elektronische Version, Eintrag „radio..., Radio...“
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Rechtschreibung der deutschen Sprache und der Fremdwörter. In: Der große Duden (in acht Bänden). 15. Auflage. Band 1, Bibliographisches Institut, Mannheim 1961, Seite 552, Eintrag „radio..., Radio...“

Quellen:

  1. nach: Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0