namentlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

namentlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
namentlich
Alle weiteren Formen: Flexion:namentlich

Worttrennung:

na·ment·lich, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈnaːməntlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild namentlich (Info)

Bedeutungen:

[1] unter Bezug auf Namen, unter Verwendung von Namen

Gegenwörter:

[1] anonym

Beispiele:

[1] Es wurde eine namentliche Abstimmung anberaumt.
[1] „Während das Internet bislang eher ein Meer der Anonymität war, aus dem lediglich Inseln mit namentlicher Nutzernennung ragten, kehrt sich dieses Verhältnis derzeit um.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „namentlich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „namentlich
[1] canoo.net „namentlich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonnamentlich

Quellen:

  1. Marcel Rosenbach, Hilmar Schmundt: Blog-Warte im Tollhaus. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 31, 2011, Seite 134-135, Zitat Seite 134.

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

na·ment·lich

Aussprache:

IPA: [ˈnaːməntlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild namentlich (Info)

Bedeutungen:

[1] vor allem

Synonyme:

[1] hauptsächlich, besonders, in erster Linie

Beispiele:

[1] Man muss sehr vorsichtig sein, namentlich bei hoher Geschwindigkeit.
[1] Meistens sind die Führer keine Denker, sondern Männer der Tat. […] Man findet sie namentlich unter den Nervösen, Reizbaren, Halbverrückten, die sich an der Grenze des Irrsinns befinden[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „namentlich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „namentlich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonnamentlich

Quellen:

  1. Wikiquote: Zitate zum Thema „Nervosität