linkisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

linkisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
linkisch linkischer am linkischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:linkisch

Worttrennung:
lin·kisch, Komparativ: lin·ki·scher, Superlativ: am lin·kischs·ten

Aussprache:
IPA: [ˈlɪŋkɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild linkisch (Info)

Bedeutungen:
[1] unbeholfen in der Körperbeherrschung und im Ausdrucksvermögen, ungeschickt

Sinnverwandte Wörter:
[1] zwei linke Hände habend, plump, tollpatschig, tölpelhaft, unbeholfen, ungeschickt, ungewandt, wenig elegant

Gegenwörter:
[1] elegant, geschickt

Beispiele:
[1] Das lassen wir ihn nicht machen; er ist uns zu linkisch dafür.
[1] Mit einer gut gemeinten aber linkischen Geste versuchte sie ihren Mann zu beruhigen.
[1] „Aber da bat Otto schon linkisch zum Essen.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] linkische Bewegung, Geste

Wortbildungen:
Linkischkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „linkisch
[1] canoonet „linkisch
[1] The Free Dictionary „linkisch
[1] Duden online „linkisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonlinkisch

Quellen:

  1. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 240.