kantong

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

kantong (Indonesisch)[Bearbeiten]

Question mark alternate.png ACHTUNG: Für diesen Eintrag gibt es noch keine Belegstellen, also keinen Nachweis im Eintrag, dass das Wort in den angegebenen Bedeutungen benutzt wird.

Wenn du diesen Begriff nachweisen kannst, so gib deine Belegstelle(n) bitte im Eintrag und auf der Seite der Löschkandidaten an! Andernfalls wird der Eintrag zwei bis vier Wochen nach dem Setzen dieses Bausteins gelöscht.
Bemerkung des Antragstellers: für [4] --Yoursmile (Diskussion) 10:15, 10. Jul. 2019 (MESZ)

Substantiv[Bearbeiten]

Worttrennung:

Bedeutungen:

[1] Java, Jakarta-Dialekt: Sack
[2] Beutel
[3] Tasche (in Kleidungsstücken)
[4] Portemonnaie, Börse
[5] Hautfalte des Kängurus

Synonyme:

[2, 5] kantung
[3] saku
[4] dompet, pundi-pundi

Beispiele:

[?] Saya tidak punya uang di dalam kantong saya.
Ich habe kein Geld in meiner Tasche.

Charakteristische Wortkombinationen:

kantong darah (Blutbeutel), kantong empedu (Gallensack), kantong jenazah (Leichensack), kantong kemaluan (Hodensack), kantong pelir (Hodensack), kantong semar (eine fleischfressende Kannenpflanze, Nepenthes bicalcarata), kantong tebal (reich, wohlhabend), kantong tinta (Tintenbeutel), kantong tipis (arm, mittellos), kantong udara (Airbag)

Wortbildungen:

berkantong (Taschen haben), mengantongi (einstecken, in die Tasche stecken)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Erich-Dieter Krause: Großes Wörterbuch Deutsch-Indonesisch. 1. Auflage. Helmut Buske Verlag, Hamburg 2002, ISBN 3-87548-248-4, Seite 694, Stichwort „Sack“.
[2, 5] Erich-Dieter Krause: Großes Wörterbuch Deutsch-Indonesisch. 1. Auflage. Helmut Buske Verlag, Hamburg 2002, ISBN 3-87548-248-4, Seite 137, Stichwort „Beutel“.
[3] Erich-Dieter Krause: Großes Wörterbuch Deutsch-Indonesisch. 1. Auflage. Helmut Buske Verlag, Hamburg 2002, ISBN 3-87548-248-4, Seite 829, Stichwort „Tasche“.