Zum Inhalt springen

käuen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Person Wortform
Präsens ich käue
du käust
er, sie, es käut
Präteritum ich käute
Konjunktiv II ich käute
Imperativ Singular käu!
käue!
Plural käut!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gekäut haben
Alle weiteren Formen: Flexion:käuen

Worttrennung:

käu·en, Präteritum: käu·te, Partizip II: ge·käut

Aussprache:

IPA: [ˈkɔɪ̯ən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild käuen (Info)
Reime: -ɔɪ̯ən

Bedeutungen:

[1] veraltet: mit den Zähnen zermahlen oder auch: essen
[2] veraltet: hart arbeiten oder auch: hart und lange nachdenken

Herkunft:

die hochdeutsche und vom Mitteldeutschen verdrängte Form von kauen[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] zerbeißen, zerkleinern, zermahlen, zerkauen
[2] durchbeißen, durchdenken, zermartern

Unterbegriffe:

[1] wiederkäuen, zerkäuen (veraltet)

Beispiele:

[1] Ich bin der ehrlichste Mann, der jemals mit Zähnen gekäut hat!
[1] Du käust die Feder und drehst die Augen, was ist geschehen?
[2] Sie konnte den Gedanken gar nicht satt käuen.

Übersetzungen

[Bearbeiten]
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „käuen

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „käuen