invasiv

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

invasiv (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
invasiv invasiver am invasivsten
Alle weiteren Formen: Flexion:invasiv

Worttrennung:

in·va·siv, Komparativ: in·va·si·ver, Superlativ: am in·va·sivs·ten

Aussprache:

IPA: [ɪnvaˈziːf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild invasiv (Info)
Reime: -iːf

Bedeutungen:

[1] Medizin, von Krebszellen: in das umgebende Gewebe Organe wuchernd
[2] Medizin, von diagnostischen Verfahren: so, dass es in Organe eindringt
[3] sich stark und rasch ausbreitend

Synonyme:

[2] eindringend

Gegenwörter:

[3] nicht-invasiv

Unterbegriffe:

[1, 2] maximalinvasiv, minimalinvasiv

Beispiele:

[1] Ein invasiver Tumor kann durch die Blasenwand hindurch wachsen und sich in benachbarte Organe ausbreiten.[1]
[2] Eine Biopsie ist ein invasives Verfahren, bei dem Gewebeproben zur weiteren Untersuchung entnommen werden.
[3] Deutlich wird das, wenn die neue Art invasiv ist und die endemische Flora überwuchert und zurückdrängt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] invasives Verfahren
[3] invasive Art, Pflanzenart, Neophyten

Wortbildungen:

[1] präinvasiv
[2] minimalinvasiv

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] canoonet „invasiv
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalinvasiv
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden – Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. Dudenverlag, Mannheim 2005, ISBN 3-411-06448-X (10 Bände auf CD-ROM).

Quellen: