hovno

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

hovno (Tschechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ hovno hovna
Genitiv hovna hoven
Dativ hovnu hovnům
Akkusativ hovno hovna
Vokativ hovno hovna
Lokativ hovně
hovnu
hovnech
Instrumental hovnem hovny

Worttrennung:

hov·no

Aussprache:

IPA: [ˈɦɔvnɔ]

Bedeutungen:

[1] vulgär: feste Ausscheidung des Darms; Scheiße, Scheißhaufen
[2] vulgär: nichts; gar nichts; Scheißdreck

Herkunft:

Das Wort leitet sich von der proto-slawischen Wurzel *gov- ab, die Vieh bedeutete (vergleiche mit hovězí, hovado). Ursprünglich bezog sich das Wort nur auf den Mist von Rindern; die Bedeutung wurde erst später auf Exkremente im Allgemeinen ausgedehnt.[1]

Synonyme:

[1] výkal, von Tieren: lejno, trus

Verkleinerungsformen:

[1] hovínko

Beispiele:

[1] Při venčení psa jsem nechtěně šlápnul do hovna.
Ich bin beim Gassigehen mit dem Hund versehentlich in einen Scheißhaufen getreten.
[2] Jsem důchodce, beru jedenáct tisíc čistýho. Zaplatím nájemný, léky a mám hovno.
Ich bin Rentner und bekomme elftausend netto. Ich bezahle die Miete, Medikamente und habe einen Scheißdreck.

Redewendungen:

[2] na hovnozum Kotzen

Wortbildungen:

hovínko, hovnivál, hovnocuc

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „hovno
[1, 2] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „hovno
[1, 2] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „hovno
[1, 2] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „hovno
[1, 2] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „hovno

Quellen:

  1. REJZEK, Jiří. Český etymologický slovník. 1. Auflage. Voznice : Leda, 2001. 752 s. ISBN 80-85927-85-3. Eintrag „hovno“, S. 212.