hebeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

hebeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich hebele
du hebelst
er, sie, es hebelt
Präteritum ich hebelte
Konjunktiv II ich hebelte
Imperativ Singular hebele!
Plural hebelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gehebelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:hebeln

Nebenformen:

[2] hefeln

Worttrennung:

he·beln, Präteritum: he·bel·te, Partizip II: ge·he·belt

Aussprache:

IPA: [ˈheːbl̩n], Präteritum: [ˈheːbl̩tə], Partizip II: [ɡəˈheːbl̩t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -eːbl̩n

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas mithilfe eines Hebels oder eines Hebelgriffes in die Höhe heben oder von der Stelle bewegen
[2] transitiv: etwas mit Sauerteig versehen, etwas säuern

Beispiele:

[1] „Die Tranchenlösung ist ein Instrument, um die Verlustzuweisung in Prozent der Kommanditeinlage nach oben zu hebeln.[1]
[2] Heble den Teig und lass ihn über Nacht stehen.

Wortbildungen:

aufhebeln, aushebeln

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Annette Klosa u. a. (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-05504-9, „hebeln“, Seite 729
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „hebeln
[*] canoo.net „hebeln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonhebeln

Quellen:

  1. Leo Fischer „Anleger stürmen Steuersparmodelle“, welt.de, 8. Januar 2005

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: heben, hobeln, nebeln