den Bogen überspannen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

den Bogen überspannen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

den Bo·gen über·span·nen

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild den Bogen überspannen (Info)

Bedeutungen:

[1] übertreiben, zu weit gehen

Herkunft:

Es gibt zahlreiche Sprichworte zu dem Spannen eines Bogens, eines lautet: Man soll den Bogen nicht überspannen, noch den Esel nicht übergürten. Als Erläuterung stehen Schillers Worte: »Zu weit getrieben, verfehlt die Strenge ihres weisen Zweckes und allzu straff gespannt, zerspringt der Bogen.«[1]

Beispiele:

[1] Könnte es sein, dass die Selbstheilungskräfte unseres Körpers nicht mehr nachkommen, weil wir durch unsere Lebensweise, durch das, was wir tun, und durch das, was wir missachten, den Bogen überspannen?[2]
[1] Mit dem Einmarsch der Truppen in das Grenzgebiet wurde der Bogen eindeutig überspannt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] The Free Dictionary Deutsch, Stichwort: „Bogen
[*] Wikipedia-Artikel „den Bogen überspannen
[*] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „den Bogen überspannen
[*] Duden online „überspannen

Quellen:

  1. Wander: Deutsches Sprichwörter-Lexikon. Abgerufen am 29. Dezember 2013.
  2. Linguee. Abgerufen am 29. Dezember 2013.