deklamieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

deklamieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich deklamiere
du deklamierst
er, sie, es deklamiert
Präteritum ich deklamierte
Konjunktiv II ich deklamierte
Imperativ Singular deklamiere!
deklamier!
Plural deklamiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
deklamiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:deklamieren

Worttrennung:

de·kla·mie·ren, Präteritum: de·kla·mier·te, Partizip II: de·kla·miert

Aussprache:

IPA: [ˌdeklaˈmiːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild deklamieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] vortragen, aufsagen (zum Beispiel ein Gedicht oder einen Monolog)
[2] dramatisierend sprechen

Herkunft:

lateinisch: dēclamāre → la, aus und clamāre = rufen

Beispiele:

[1] Er kann Goethes Faust stundenlang ohne Fehler deklamieren.
[1] Verzeiht! ich hör' euch deklamieren; Ihr last gewiß ein griechisch Trauerspiel?[1]
[1] „Er war erster Chortenor am Stadttheater gewesen, sie las nicht nur viel, sie schrieb auch, sang und deklamierte öffentlich.“[2]
[2] Während der Demo deklamierten die Studenten ihre antifaschistischen Sprüche.

Wortbildungen:

Deklamation

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „deklamieren
[*] canoonet „deklamieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldeklamieren
[1, 2] The Free Dictionary „deklamieren

Quellen:

  1. Johann Wolfgang von Goethe; Erich Trunz (Herausgeber): Faust. Der Tragödie erster und zweiter Teil. Einmalige Jubiläumsausg. zum 250. Geburtstag Goethes am 28.8.1999. Beck, München 1999, ISBN 3-406-45214-0, Vers 522
  2. Der Krieg brach wirklich aus: Gespräch mit und über Edlef Köppen, herausgegeben von Albrecht Franke. Abgerufen am 7. August 2018.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: dekantieren, deklarieren, reklamieren