adata

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

adata (Lettisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ adata adatas
Genitiv adatas adatu
Dativ adatai adatām
Akkusativ adatu adatas
Instrumental adatu adatām
Lokativ adatā adatās
Vokativ adata adatas

Worttrennung:

ada·ta, Plural: ada·tas

Aussprache:

IPA: [adata]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild adata (Info)

Bedeutungen:

[1] Werkzeug zum Nähen; Nadel
[2] dünner, spitzer Gegenstand, um etwas zusammen- oder festzuhalten; Nadel
[3] Einzelheit in der Form einer Nadel; Nadel, Zeiger
[4] spitzer Auswuchs von Pflanzen und Tieren; Stachel

Verkleinerungsformen:

[1–4] adatiņa

Unterbegriffe:

[1] adāmadata, šujamā adata
[2] matu adatas, saspraužamā adata
[3] kompasa adata, manometra adata
[4] kaktusa adata

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

adatains, adatnīca

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Lettischer Wikipedia-Artikel „adata
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonadata
[1–4] Mūsdienu latviešu valodas vārdnīca: „adata
[1–4] Latviešu valodas vārdnīca (tezaurs.lv): „adata
[1, 4] Berthold Forssman: Wörterbuch Lettisch-Deutsch Deutsch-Lettisch. 3. Auflage. Hempen, Bremen 2014, ISBN 978-3-934106-58-1, Seite 1
[1, 4] Eduards Ozoliņš, Jānis Endzelīns: Latviski-vāciskā vārdnīca. 2., ergänzte Auflage. A. Gulbis, Riga 1935, Seite 7

adata (Litauisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ adata adatos
Genitiv adatos adatų
Dativ adatai adatoms
Akkusativ adatą adatas
Instrumental adata adatomis
Lokativ adatoje adatose
Vokativ adata adatos

Worttrennung:

a·da·ta, Plural: a·da·tos

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] kleines, metallenes Werkzeug, das hauptsächlich zum Nähen und Stricken verwendet wird; Nadel, Nähnadel, Stricknadel
[2] Technik: Nadel
[3] Medizin: Nadel, Injektionsnadel, Injektion
[4] etwas, das dünn und spitz ist; Nadel, Stachel
[5] Nadel, die ins Haar gesteckt wird; Haarnadel

Herkunft:

etymologisch verwandt mit lettisch adata → lv sowie mit dem Verb adyti → lt,[1][2] von dem es abgeleitet sein könnte[3]

Synonyme:

[3] injekcija, įtraiška, įšvirkštis

Sinnverwandte Wörter:

[5] smeigtukas

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] patefono adata
[4] ežio adata, pušų adata

Wortbildungen:

adatinis, adatos skylutė

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Litauischer Wikipedia-Artikel „adata
[1–4] Lietuvių Kalbos Institutas: Dabartinės lietuvių kalbos žodynas. 4. Auflage. Mokslo ir enciklopedijų leidybos institutas, Vilnius 2000, ISBN 5-420-01242-1, Seite 2.
[1–5] Lietuvos TSR Mokslų Akademija: Lietuvių kalbos žodynas. 2. Auflage. Tomas I A–B, „Minties“ Leidykla, Vilnius 1968, Seite 18.

Quellen:

  1. Ernst Fraenkel: Litauisches Etymologisches Wörterbuch. Band I A–privekiúoti, Carl Winter Universitätsverlag, Heidelberg 1962, Seite 1.
  2. Rick Derksen: Etymological Dictionary of the Baltic Inherited Lexicon. 1. Auflage. Brill, Leiden, Boston 2015, ISBN 978-90-04-27898-1 (Band 13 der Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series), „adata“ Seite 43.
  3. Wojciech Smoczyński: Lietuvių kalbos etimologinis žodynas / Słownik etymologiczny języka litewskiego. 1. Auflage. Vilniaus Universitetas, Filologijos Fakultetas, Vilnius 2007, ISBN 978-9955-33-152-0, „adyti“ Seite 3.