Wohnort

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wohnort (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wohnort

die Wohnorte

Genitiv des Wohnortes
des Wohnorts

der Wohnorte

Dativ dem Wohnort
dem Wohnorte

den Wohnorten

Akkusativ den Wohnort

die Wohnorte

Worttrennung:

Wohn·ort, Plural: Wohn·or·te

Aussprache:

IPA: [ˈvoːnˌʔɔʁt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wohnort (Info)

Bedeutungen:

[1] rechtlich: politische Gemeinde, in der jemand wohnt oder auch seinen Wohnsitz hat

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs wohnen und dem Substantiv Ort

Sinnverwandte Wörter:

[1] Heimatort, Meldeadresse, Residenz, Wohnsitz

Gegenwörter:

[1] Arbeitsort, Dienstort, Geschäftsort, Reiseort, Urlaubsort

Oberbegriffe:

[1] Aufenthaltsort

Unterbegriffe:

[1] Dauerwohnort

Beispiele:

[1] Wegen beruflicher Veränderung musste er auch seinen Wohnort wechseln.
[1] Für Kundenbesuche am Wohnort werden generell keine Reisekosten erstattet.
[1] „Gerade in der Kapitalanlage noch unerfahrene Privatkunden sollten eher nach Immobilien Ausschau halten, die vom eigenen Wohnort höchstens 100 km entfernt sind.“[1]
[1] „Einer meiner Lehrer von 1952 lebte noch, er war über neunzig und eigens von seinem Wohnort nach Bernburg gekommen.“[2]
[1] „Seinen neunzigsten Geburtstag feierten wir gemeinsam und mit einer Lesung in der Stadthalle seines Wohnorts.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wohnort
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wohnort
[1] canoonet „Wohnort
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWohnort
[1] The Free Dictionary „Wohnort
[1] Duden online „Wohnort
[1] wissen.de – Wörterbuch „Wohnort
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „Wohnort“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Wohnort

Quellen:

  1. Mehr Rendite mit Immobilien - Der 10-Punkte-Plan für Kapitalanleger. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 5. Juni 2014).
  2. Hellmuth Karasek: Auf Reisen. Wie ich mir Deutschland erlesen habe. Heyne, München 2014, ISBN 978-3-453-41768-7, Seite 71.
  3. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 241.