Vergünstigung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vergünstigung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Vergünstigung

die Vergünstigungen

Genitiv der Vergünstigung

der Vergünstigungen

Dativ der Vergünstigung

den Vergünstigungen

Akkusativ die Vergünstigung

die Vergünstigungen

Worttrennung:

Ver·güns·ti·gung, Plural: Ver·güns·ti·gun·gen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈɡʏnstɪɡʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] materieller oder ideeller Vorteil, den eine Person erhält, die zum Beispiel ein Kriterium erfüllt oder eine Leistung erbringt

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs vergünstigen mit dem Ableitungsmorphem -ung

Synonyme:

[1] Gunst, Privileg, Vorteil, Vorzug

Gegenwörter:

[1] Erschwernis, Nachteil

Unterbegriffe:

[1] Bevorzugung, Erleichterung, Extraration, Preisnachlass, Rabatt, Sonderbehandlung, Steuervergünstigung, Subvention

Beispiele:

[1] „Ein Journalistenrabatt (auch Presserabatt oder Journalistentarif genannt) ist eine spezielle Vergünstigung oder ein Preisnachlass auf Waren und Dienstleistungen für Journalisten“.[1]
[1] „Da der Verwaltungsaufwand im Vergleich zur erzielten Vergünstigung relativ hoch war, verzichteten manche berechtigte Einrichtungen auf den Bezug“.[2]
[1] „Kapos erhielten für diese Dienste besondere Vergünstigungen, wie die Zuteilung von Alkohol oder den Besuch von Lagerbordellen“.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] spezielle Vergünstigung(en), Vergünstigung(en) einräumen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vergünstigung
[*] canoo.net „Vergünstigung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Vergünstigung
[1] The Free Dictionary „Vergünstigung
[1] Duden online „Vergünstigung

Quellen:

  1. Deutscher Wikipedia-Artikel „Journalistenrabatt“ (Stabilversion)
  2. Deutscher Wikipedia-Artikel „Sozialbutter“ (Stabilversion)
  3. Deutscher Wikipedia-Artikel „Kapo (KZ)“ (Stabilversion)