Veit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Veit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ (der) Veit die Veite die Veits
Genitiv (des Veit)
(des Veits)

Veits
der Veite der Veits
Dativ (dem) Veit den Veiten den Veits
Akkusativ (den) Veit die Veite die Veits
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Die Pluralform Veits ist umgangssprachlich.

Worttrennung:

Veit, Plural 1: Vei·te, Plural 2: Veits

Aussprache:

IPA: [faɪ̯t], Plural 1: [ˈfaɪ̯tə], Plural 2: [faɪ̯ts]
Hörbeispiele: —, Plural 1:

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname

Abkürzungen:

[1] V.

Herkunft:

Die Herkunft des Namens Veit ist nicht sicher geklärt. Der ältere, lateinische Name Vitus stammt möglicherweise vom thrakischen Wort bitus (aus Bithynien) ab.[1] Auch wird vertreten, dass der Name sich vom althochdeutschen vidu oder vitu (Holz, Wald) ableitet[2] oder dass er auf den mittellateinischen Namen Vitus mit der möglichen Bedeutung ‚willig‘ zurückgeht.[3]
Wegen der Verehrung des heiligen St. Veit war der Name schon im Mittelalter weit verbreitet.[4]

Koseformen:

[1] Veidl, Veitl, Veil

Namensvarianten:

[1] Vit, Vitus, Wido

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Veit Harlan, Veit Helmer, Veit Stolzenberger, Veit Stübner, Veit Valentin

Beispiele:

[1] Auf Veits Bauernhof kann man vortrefflich Urlaub machen.

Wortbildungen:

[1] Veitsdom, Veitstanz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Veit
[1] behindthename.com „Veit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVeit
[1] Duden online „Veit

Quellen:

  1. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Veit“, Seite 412
  2. Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Veit“, Seite 402
  3. Horst Naumann, Gerhard Schlimpert, Johannes Schultheis: Vornamenbuch. Bibliographisches Institut, Leipzig 1988, ISBN 3-323-00175-3, „Veit“, Seite 152
  4. Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „Veit“, Seite 207