Ungeziefer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ungeziefer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Ungeziefer

die Ungeziefer

Genitiv des Ungeziefers

der Ungeziefer

Dativ dem Ungeziefer

den Ungeziefern

Akkusativ das Ungeziefer

die Ungeziefer

Worttrennung:

Un·ge·zie·fer, Plural: Un·ge·zie·fer

Aussprache:

IPA: [ˈʊnɡəˌt͡siːfɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ungeziefer (Info)

Bedeutungen:

[1] bestimmte unerwünschte oder für schädlich gehaltene kleine Tiere, insbesondere Insekten

Herkunft:

Von mittelhochdeutsch ungezī̆ıbere. Das althochdeutsche Wort zebar bezeichnete Opfertiere, daher bedeutete der Begriff zunächst „nicht als Opfer geeignetes Tier.“[1]

Synonyme:

[1] Schädling

Oberbegriffe:

[1] Schädling, Tier

Beispiele:

[1] Flöhe und Läuse sind Ungeziefer.
[1] „Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt.“[2]
[1] „Bald schwärmten Fliegen, Wespen und Hornissen um das tote Tier; sie mussten es in den Graben werfen und dem Ungeziefer überlassen.“[3]

Wortbildungen:

Geziefer, Hausungeziefer, Ungezieferbekämpfung, Ungeziefervertilgung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ungeziefer
[1] Wikiquote: Zitate zum Thema „Ungeziefer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ungeziefer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Ungeziefer
[1] The Free Dictionary „Ungeziefer
[1] Duden online „Ungeziefer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUngeziefer
[1] wissen.de – Wörterbuch „Ungeziefer

Quellen:

  1. Duden online „Ungeziefer
  2. Franz Kafka: Die Verwandlung. Leipzig 1915 (Entstehungsdatum: November/Dezember 1912)
  3. Arno Surminski: Der lange Weg. Von der Memel zur Moskwa. Roman. LangenMüller, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-7844-3508-4, Seite 124.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Ferienzuge