Unbeholfenheit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unbeholfenheit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Unbeholfenheit

die Unbeholfenheiten

Genitiv der Unbeholfenheit

der Unbeholfenheiten

Dativ der Unbeholfenheit

den Unbeholfenheiten

Akkusativ die Unbeholfenheit

die Unbeholfenheiten

Worttrennung:

Un·be·hol·fen·heit, Plural: Un·be·hol·fen·hei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnbəˌhɔlfn̩haɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Eigenschaft, sich nicht situationsgemäß verhalten zu können
[2] einzelne Handlung, sich nicht situationsgemäß zu verhalten

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Adjektiv unbeholfen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -heit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Hilflosigkeit, Ungeschicklichkeit, Unsicherheit

Beispiele:

[1] „Sie scheinen ihm auf den Mund zu sehen, als könnten sie ihn trotz seiner Unbeholfenheit verstehen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unbeholfenheit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Unbeholfenheit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUnbeholfenheit
[*] The Free Dictionary „Unbeholfenheit
[*, 2] Duden online „Unbeholfenheit

Quellen:

  1. James Salter: Ein Spiel und ein Zeitvertreib. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2000, ISBN 3-499-22440-2, Seite 96.