Umgebungsluft

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Umgebungsluft (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Umgebungsluft
Genitiv der Umgebungsluft
Dativ der Umgebungsluft
Akkusativ die Umgebungsluft

Worttrennung:

Um·ge·bungs·luft, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ʊmˈɡeːbʊŋsˌlʊft]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Umgebungsluft (Info)

Bedeutungen:

[1] Luft, die sich in der unmittelbaren Nachbarschaft befindet

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Umgebung und Luft sowie dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Umgebungsatmosphäre

Oberbegriffe:

[1] Luft

Beispiele:

[1] „Die Umgebungsluft ist Grundlage der menschlichen Atmung.“[1]
[1] „Die Umgebungsluft ist nicht keimfrei.“[2]
[1] „Auch die Qualität unserer Umgebungsluft zeigt mein Handy seit einigen Tagen an.“[3]
[1] „Bei der Luft-Luft-Wärmepumpe wird auch der Umgebungsluft Wärme entzogen.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die beißende, direkte, erwärmte, feuchte, frische, gefilterte, genutzte, kalte, kühle, lokale, rauchfreie, saubere, sauerstoffreiche, staubige, stinkende, trockene, warme Umgebungsluft
[1] die Umgebungsluft ansaugen, einatmen, nutzen

Wortbildungen:

umgebungsluftabhängig, umgebungsluftunabhängig
Umgebungsluftionisation, Umgebungslufttemperatur

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUmgebungsluft

Quellen:

  1. Umgebungsluft - ist die natürliche Zusammensetzung der Atmosphäre. www.atemschutzlexikon.de, abgerufen am 17. Februar 2014
  2. Mikroorganismen in der Umgebungsluft www.kuehlschmierstoff.de, abgerufen am 17. Februar 2014
  3. Handy wird zur Fernbedienung für Ihr Leben - Qualität der Umgebungsluft www.wiwo.de, abgerufen am 17. Februar 2014
  4. Luftwärmepumpe - Heizen mit Luft www.thermoglobe.de, abgerufen am 17. Februar 2014