Trunk

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Trunk (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Trunk die Trünke
Genitiv des Trunks der Trünke
Dativ dem Trunk
dem Trunke
den Trünken
Akkusativ den Trunk die Trünke

Worttrennung:

Trunk, Plural: Trün·ke

Aussprache:

IPA: [tʀʊŋk], Plural: [ˈtʀʏŋkə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ʊŋk

Bedeutungen:

[1] veraltet: zum Verzehr bestimmte Flüssigkeit
[2] veraltet: Handlung, Vorgang des Trinkens
[3] veraltet, kein Plural: Alkoholsucht
[4] veraltet: Alkoholrausch, Zustand der Trunkenheit

Herkunft:

von dem althochdeutschen trunk → goh, Abstraktum zum Verb trinken

Synonyme:

[1] Getränk, Trank, salopp: Gesöff, schweizerisch: Tranksame
[2] Trinken
[3] Alkoholabhängigkeit, Alkoholismus, Alkoholsucht, Suff, Trunksucht
[4] Alkoholrausch, Suff, Trunkenheit

Oberbegriffe:

[1] Lebensmittel, Nahrung, Nahrungsmittel; Flüssigkeit
[2] Verzehr
[3] Abhängigkeit, Sucht
[4] Rausch

Unterbegriffe:

[1] Göttertrunk, Schlaftrunk, Zaubertrunk
[2] Siegestrunk, Umtrunk, Willkommenstrunk

Beispiele:

[1] „Die Erinnerung an den erfrischenden Trunk vom Vorabend schnürte mir den Magen zu.“[1]
[3] Der kriminelle Vater und die zum Trunk neigende Mutter konnten ihr nie die nötige Wärme geben.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] jemandem etwas zum Trunke reichen
[3] dem Trunk verfallen

Wortbildungen:

Trunksucht

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Trunk
[1–4] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Trunk
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Trunk
[1] canoo.net „Trunk
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTrunk
[1, 3] The Free Dictionary „Trunk
[1, 2] Duden online „Trunk

Quellen:

  1. Reiner Luyken: Das untrinkbare Wasser. In: Die Zeit, 8. Oktober 1998

Ähnliche Wörter:

Trank, Truck