Trainingsanzug

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Trainingsanzug (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Trainingsanzug

die Trainingsanzüge

Genitiv des Trainingsanzugs
des Trainingsanzuges

der Trainingsanzüge

Dativ dem Trainingsanzug
dem Trainingsanzuge

den Trainingsanzügen

Akkusativ den Trainingsanzug

die Trainingsanzüge

[1] Alle Medaillengewinnerinen auf dem Podium tragen Trainingsanzüge.

Worttrennung:

Trai·nings·an·zug, Plural: Trai·nings·an·zü·ge

Aussprache:

IPA: [ˈtʁɛːnɪŋsˌʔant͡suːk], [ˈtʁeːnɪŋsˌʔant͡suːk], [ˈtʁɛɪ̯nɪŋsˌʔant͡suːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Trainingsanzug (Info)

Bedeutungen:

[1] legere, zweiteilige Sportbekleidung

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Training und Anzug sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Sportanzug

Oberbegriffe:

[1] Anzug

Beispiele:

[1] „In meinen betagten, von Flicken verzierten Trainingsanzug werden zweitausend Reichsmark eingenäht.“[1]
[1] „Dr. Mortier kam im Trainingsanzug, umweht von einem herben sportlichen Hauch.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Trainingsanzug
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Trainingsanzug
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Trainingsanzug
[1] The Free Dictionary „Trainingsanzug
[1] Duden online „Trainingsanzug
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTrainingsanzug

Quellen:

  1. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 175. Erstauflage 1988.
  2. Hansi Sondermann: Ballade in g-Moll. Roman. Selbstverlag Books on Demand, 2017, Seite 143.