Tageslicht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tageslicht (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Tageslicht
Genitiv des Tageslichts
des Tageslichtes
Dativ dem Tageslicht
Akkusativ das Tageslicht

Worttrennung:

Ta·ges·licht, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈtaːɡəsˌlɪçt]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Tageshelligkeit; natürliches Licht tagsüber
[2] in Wendungen wie „ans Tageslicht bringen, holen, kommen“ Umschreibung für: zum Vorschein kommen, bekannt werden

Herkunft:

[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Tag, Fugenelement -es und Licht

Synonyme:

[1] Sonnenlicht, Tageshelligkeit

Gegenwörter:

[1] künstliches Licht

Oberbegriffe:

[1] Licht, Sonne, Tag

Beispiele:

[1] Nach langer Nacht konnten wir endlich wieder Tageslicht sehen.
[1] „Draußen begann das Tageslicht bereits zu schwinden.“[1]
[1] „In der halben Stunde vor Tageslicht war es sehr kalt.“[2]
[1] „Er ritt ohne anzuhalten fünfzig Meilen, bei Tageslicht, Mondlicht, Sternenlicht oder in pechschwarzer Nacht, wie es gerade kam.“[3]
[2] Auch diese Gaunereien kommen irgendwann ans Tageslicht.

Wortbildungen:

[1] Tageslichtprojektor

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Tageslicht
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tageslicht
[1] canoo.net „Tageslicht
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTageslicht
[1, 2] The Free Dictionary „Tageslicht
[1, 2] Duden online „Tageslicht

Quellen:

  1. Claus D. Wagner: An der Kette in Puerto Limon. Das dramatische Schicksal einer deutschen Schiffsbesatzung. Kabel, Hamburg 1996, ISBN 3-8225-0361-4, Seite 106
  2. Norman Mailer: Die Nackten und die Toten. Deutscher Bücherbund, Stuttgart/Hamburg ohne Jahr, Seite 668.
  3. Mark Twain: Durch dick und dünn. Insel, Frankfurt/Main 1985, Seite 59. ISBN 3-485-32531-X. Das englische Original Roughing It ist 1872 zuerst erschienen.