Selbstbedienung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Selbstbedienung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Selbstbedienung

Genitiv der Selbstbedienung

Dativ der Selbstbedienung

Akkusativ die Selbstbedienung

Worttrennung:
Selbst·be·die·nung, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈzɛlpstbəˌdiːnʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Vorgehensweise im Dienstleistungsgewerbe, bei der der Kunde Teile der Dienstleistung selbst durchführt

Abkürzungen:
[1] SB

Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Pronomen selbst und dem Substantiv Bedienung

Beispiele:
[1] In sogenannten Backfabriken ist insofern Selbstbedienung, als man die Backwaren selbst zusammenstellt, eintütet und zur Kasse bringt.
[1] Hier ist (keine) Selbstbedienung.
[1] „Der Panorama-Salon ist am Nachmittag, wenn Kaffee und Kuchen zwei Rollwagen zur Selbstbedienung angeboten wird, so gut gefüllt, dass es fast wie ein Café an einem Sonntagnachmittag wirkt.“[1]

Wortbildungen:
Selbstbedienungsbäckerei, Selbstbedienungsfunktion, Selbstbedienungskasse, Selbstbedienungsladen, Selbstbedienungstankstelle

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Selbstbedienung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Selbstbedienung
[1] canoonet „Selbstbedienung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSelbstbedienung
[1] The Free Dictionary „Selbstbedienung

Quellen:

  1. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 266.