Sehenswürdigkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sehenswürdigkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Sehenswürdigkeit die Sehenswürdigkeiten
Genitiv der Sehenswürdigkeit der Sehenswürdigkeiten
Dativ der Sehenswürdigkeit den Sehenswürdigkeiten
Akkusativ die Sehenswürdigkeit die Sehenswürdigkeiten

Worttrennung:

Se·hens·wür·dig·keit, Plural: Se·hens·wür·dig·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈzeːənsˌvʏʁdɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] bedeutsames Gebäude, Denkmal, dessen Besuch lohnend ist

Herkunft:

Ableitung zu sehenswürdig mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Beispiele:

[1] Ein Besuch in unserer Stadt lohnt sich. Viele verschiedene Sehenswürdigkeiten erwarten Sie.
[1] „Und außerdem konnte ich jetzt, da meine Ruhe sowieso beeinträchtigt und es noch nicht zu heiß war, die Gelegenheit nutzen, die Sehenswürdigkeiten Jerichos zu besichtigen.“[1]
[1] „Sie sahen sich einige Sehenswürdigkeiten an, probierten in einem Gasthaus den berühmten säuerlichen Apfelwein und fuhren danach zum Tierpark, den Laura Leonore unbedingt besuchen wollte.“[2]
[1] „Immerhin, etwa eine halbe Million sind es jährlich, die es in diese an Sehenswürdigkeiten so reiche Stadt lockt, allerdings vornehmlich Tagesausflügler.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Sehenswürdigkeiten besuchen

Übersetzungen[Bearbeiten]

 

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Sehenswürdigkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sehenswürdigkeit
[1] canoo.net „Sehenswürdigkeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSehenswürdigkeit
[1] The Free Dictionary „Sehenswürdigkeit

Quellen:

  1. Angelika Schrobsdorff: Jericho. Eine Liebesgeschichte. Dritte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1998, ISBN 3-423-12317-6, Seite 37.
  2. Harry M. Deutsch: Das Lied der Loreley. Roman über ein 1500jähriges Mysterium bis in die Gegenwart. Eisbär-Verlag, Berlin 1998, ISBN 3-930057-47-6, Seite 427.
  3. Wolfgang Hoffmann: Die sächsische Weinstraße. Aufbruchstimmung im Elbtal. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 3, 1992, Seite 27-35, Zitat Seite 30.