Schinderei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schinderei (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Schinderei

die Schindereien

Genitiv der Schinderei

der Schindereien

Dativ der Schinderei

den Schindereien

Akkusativ die Schinderei

die Schindereien

Worttrennung:

Schin·de·rei , Plural: Schin·de·rei·en

Aussprache:

IPA: [ʃɪndəˈʁaɪ̯]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:

[1] abwertend: andauerndes Schinden (vergleiche schinden), extreme Beanspruchung, üble Behandlung
[2] andauerndes Sichschinden, intensive Bemühung

Synonyme:

[1] Drangsalierung, Knochenarbeit, Quälerei, Tyrannei
[2] Mühsal, Plackerei

Gegenwörter:

[1] Förderung, Gönnerschaft, Unterstützung
[2] Erholung, Urlaub

Unterbegriffe:

[1] Leuteschinderei, Menschenschinderei

Beispiele:

[1] Der Chef hat sich durch seine Schindereien unbeliebt gemacht.
[2] Die Schindereien im Fitnessstudio hatten sich nach wenigen Wochen bezahlt gemacht.
[2] „Doch leider blieben meine Tagträume unerfüllt und die Schinderei über die Serpentinen setzte sich fort.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schinderei
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schinderei
[] canoonet „Schinderei
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchinderei

Quellen:

  1. Markus Maria Weber: Ein Coffee to go in Togo. Ein Fahrrad, 26 Länder und jede Menge Kaffee. 2. Auflage. Conbook Medien, Meerbusch 2016, ISBN 978-3-95889-138-8, Seite 126.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schilderei
Anagramme: indischere, neidischer