Schanzer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schanzer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Schanzer

die Schanzer

Genitiv des Schanzers

der Schanzer

Dativ dem Schanzer

den Schanzern

Akkusativ den Schanzer

die Schanzer

Worttrennung:

Schan·zer, Plural: Schan·zer

Aussprache:

IPA: [ˈʃant͡sɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schanzer (Info)
Reime: -ant͡sɐ

Bedeutungen:

[1] Bezeichnung der Einwohner von Ingolstadt

Herkunft:

[1] Ingolstadt wurde 1537 zur bayerischen Landesfestung ausgebaut, was der Stadt auch den Namen "die Schanz" einbrachte. Danach nennen sich die Ingolstädter Einwohner auch heute noch Schanzer.

Beispiele:

[1] Wie fit sind die Schanzer?[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Ingolstadt Schanzer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Schanzer
[1] canoonet „Schanzer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchanzer

Quellen:

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Schanzer
(Schanzer)
die Schanzer
(Schanzer)
die Schanzers die Schanzer
Genitiv des Schanzer
des Schanzers
Schanzers
der Schanzer
(Schanzer)
der Schanzers der Schanzer
Dativ dem Schanzer
(Schanzer)
der Schanzer
(Schanzer)
den Schanzers den Schanzer
Akkusativ den Schanzer
(Schanzer)
die Schanzer
(Schanzer)
die Schanzers die Schanzer
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen
[1] Verteilung des Nachnamens Schanzer in Deutschland

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Schanzer“ – für männliche Einzelpersonen, die „Schanzer“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Schanzer“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Schanzer“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Schan·zer, Plural: Schan·zers

Aussprache:

IPA: [ˈʃant͡sɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schanzer (Info)
Reime: -ant͡sɐ

Bedeutungen:

[1] deutscher Nachname, Familienname

Herkunft:

[1] Wohnstättenname zu Schanze "Befestigung, Erzhaufen, Schanze"[1]. Nach Kaspar Linnartz: Unsere Familiennamen. Zehntausend Berufsnamen im Abc erklärt. 1. Auflage. Band 1, Ferdinand Dümmler Verlag, Bonn und Berlin 1936 Berufsname für den Schanzenmacher (Reisigbündelmacher), den Schanzmeister (militärisch), den Feldwegarbeiter oder den Spötter.

Namensvarianten:

Schanze, Schänzer, Schänzler, Schanzmann

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

Rudolph Schanzer, österreichischer Operettenkomponist

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Schanzer
[1] Max Gottschald: Deutsche Namenkunde. Mit einer Einführung in die Familiennamenkunde. 6. Auflage. De Gruyter, Berlin 2006, ISBN 3-11-018032-4, Seite 425 (Schan(t)z)
[1] Kaspar Linnartz: Unsere Familiennamen. Zehntausend Berufsnamen im Abc erklärt. 1. Auflage. Band 1, Ferdinand Dümmler Verlag, Bonn und Berlin 1936, Seite 118

Quellen:

  1. Gottschald, a.a.O.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schanze