Rufzeichen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rufzeichen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Rufzeichen

die Rufzeichen

Genitiv des Rufzeichens

der Rufzeichen

Dativ dem Rufzeichen

den Rufzeichen

Akkusativ das Rufzeichen

die Rufzeichen

[1] Rufzeichen

Worttrennung:

Ruf·zei·chen, Plural: Ruf·zei·chen

Aussprache:

IPA: [ˈʁuːfˌt͡saɪ̯çn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Österreich: optischer Hinweis auf die imperative Bedeutung eines Satzes
[2] Funkwesen: akustisches, elektronisches Signal, an dem eine Funkstation zu erkennen oder zu identifizieren ist
[3] Telefonie: akustisches Signal, das anzeigt, dass die Leitung der angerufenen Person frei ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs rufen und dem Substantiv Zeichen

Synonyme:

[1] Ausrufezeichen, Ausrufungszeichen
[2] Funkkennung (kurz: Kennung)
[3] Freiton, Freizeichen

Beispiele:

[1] „Zu viele Rufzeichen wirken laut, machen Druck.“[1]
[2]
[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Ausrufezeichen
[2] Wikipedia-Artikel „Rufzeichen
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rufzeichen
[*] canoonet.eu „Rufzeichen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Rufzeichen
[1–3] The Free Dictionary „Rufzeichen
[1–3] Duden online „Rufzeichen

Quellen:

  1. Manfred Schauer: Die Macht des Wortes. Styriabooks, 2013 (Zitiert nach Google Books)