Rebstock

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rebstock (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Rebstock

die Rebstöcke

Genitiv des Rebstocks
des Rebstockes

der Rebstöcke

Dativ dem Rebstock

den Rebstöcken

Akkusativ den Rebstock

die Rebstöcke

Worttrennung:

Reb·stock, Plural: Reb·stö·cke

Aussprache:

IPA: [ˈʁeːpˌʃtɔk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rebstock (Info)

Bedeutungen:

[1] Weinbau: eine einzelne Pflanze der Weinrebe

Synonyme:

[1] Weinstock

Beispiele:

[1] Die Rebstöcke haben empfindliche Frostschäden davon getragen.
[1] „An den Rebstöcken hängen bereits Trauben, die in einigen Wochen geerntet werden.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Rebstock
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Rebstock
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rebstock
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRebstock
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Rebstock
[*] canoo.net „Rebstock
[1] Dieter Götz, Günther Haensch, Hans Wellmann (Herausgeber): Langenscheidts Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. Neubearbeitung 2008 Auflage. Langenscheidt, Berlin und München 2008, ISBN 978-3-468-49037-8, DNB 985569123, Seite 793, Eintrag „Rebstock“

Quellen:

  1. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 141.