Proletariat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Proletariat (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Proletariat
Genitiv des Proletariats
des Proletariates
Dativ dem Proletariat
Akkusativ das Proletariat

Worttrennung:

Pro·le·ta·ri·at, kein Plural

Aussprache:

IPA: [pʀoletaˈʀɪ̯aːt]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Antike: gesellschaftliche Schicht der Land- und Besitzlosen, die aber keine Sklaven waren
[2] Industrielle Revolution: gesellschaftliche Schicht ehemaliger Bauern oder Handwerker, die in die Städte zogen, um dort in der Industrie zu arbeiten
[3] Marxismus: die Klasse der Lohnarbeiter

Herkunft:

von dem lateinischen Adjektiv proletarius → la „der untersten Volksschicht angehörend“; vergleiche Proletarier[Quellen fehlen]

Gegenwörter:

[3] Bourgeoisie

Oberbegriffe:

[1–3] Klasse

Beispiele:

[1] „Augustus hat die Gefahr des Proletariates in Rom erkannt, das auf Dauer dem Princeps in Rom gefährlich werden konnte.“[1]
[2] Gibt es noch ein Proletariat?
[3] „Er [der Freihandel] zersetze die früheren Nationalitäten und treibe den Gegensatz zwischen Bourgeoisie und Proletariat auf die Spitze.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Proletariat
[3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Proletariat
[*] canoo.net „Proletariat
[3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonProletariat
[1–3] The Free Dictionary „Proletariat

Quellen:

  1. „Der Sport im augusteischen Rom: philologische und sporthistorische Untersuchungen (mit einer Sammlung, Übersetzung und Kommentierung der antiken Zeugnisse zum Sport in Rom)“, von Rigobert W. Fortuin, Franz Steiner Verlag, 1996
  2. „Karl Marx: Geschichte seines Lebens“, von Franz Mehring, MEHRING Verlag GmbH, 2001, S. 151