Prügelspiel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prügelspiel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Prügelspiel die Prügelspiele
Genitiv des Prügelspieles
des Prügelspiels
der Prügelspiele
Dativ dem Prügelspiel
dem Prügelspiele
den Prügelspielen
Akkusativ das Prügelspiel die Prügelspiele
[1] Prügelspiel Beat ’em up
[1] Prügelspiel OpenMortal, ein freies Fighting Game

Worttrennung:

Prü·gel·spiel, Plural: Prü·gel·spie·le

Aussprache:

IPA: [ˈpʁyːɡl̩ˌʃpiːl]
Hörbeispiele: —, Lautsprecherbild Prügelspiel (Info)

Bedeutungen:

[1] Computerspiel, bei dem körperliche Gewalt, meist in Anwendung verschiedener Kampftechniken, das Spielgeschehen bestimmt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs prügeln und dem Substantiv Spiel

Gegenwörter:

[1] Friedensspiel

Oberbegriffe:

[1] Actionspiel, Fighting Game, Gewaltspiel, Kampfspiel, Spiel

Unterbegriffe:

[1] Beat ’em up, Mortal Kombat, Street Fighter

Beispiele:

[1] „In der Spielhalle Merkur in Hamburg, wo eine dieser Spielstationen steht und an diesem Oktobernachmittag wenig los ist, sitzt ein paar Plätze weiter eine junge Frau mit blonden Korkenzieherlocken vor einem Automaten, auf dem ein Beat’m up läuft, ein sogenanntes Prügelspiel.“[1]
[1] „Und Wiedemanns Aufgabe dabei war gerade, zu erklären, warum das beliebte japanische Prügelspiel Tekken sich besonders gut eignet, um zwei Minuten Lebenszeit totzuschlagen.“[2]
[1] „Das Kriegsspiel präsentiert sich in vielen Facetten. Die breite Skala reicht von primitiven Baller- und Prügelspielen wie dem elektronischen Streetfighter oder dem verrufenen Computerspiel Counterstrike bis zu feinsinnig sublimierten Spielformen wie dem Schachspiel.“[3]
[1] „1992 gab es große Aufregung um das sinnlos brutale Prügelspiel Mortal Kombat, das der Mehrheit der Spieler zu blutrünstig war.“[4]
[1] „Ende 1994 sprach sich herum, daß die neue Fassung des Prügelspiels, Mortal Kombat II, schon in der ersten Woche ihres Daseins mehr Geld eingebracht hat als ein Film wie Forrest Gump, nämlich fünfzig Millionen Dollar.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Prügelspiel
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Prügelspiel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPrügelspiel

Quellen:

  1. Karl Brook: Schlacht ums Kind mit 64 Bit. In: Zeit Online. 4. November 1994, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 21. Juli 2019).
  2. Tim Rittmann: Ein Computerspiel ohne Computer. In: Zeit Online. 24. April 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 21. Juli 2019).
  3. Siegbert A. Warwitz, Anita Rudolf: Vom Sinn des Spielens. Reflexionen und Spielideen. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1664-5, Seite 135.
  4. Computer Bild: Das Ende der Baller- und der Aufstieg der Prügelspiele. Abgerufen am 21. Juli 2019.
  5. Manfred Dworschak: Digital Born Killers. In: Zeit Online. 26. Januar 1996, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 21. Juli 2019).