Oxid

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oxid (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Oxid

die Oxide

Genitiv des Oxides
des Oxids

der Oxide

Dativ dem Oxid
dem Oxide

den Oxiden

Akkusativ das Oxid

die Oxide

Nebenformen:

nicht fachsprachlich: Oxyd

Worttrennung:

Oxid, Plural: Oxi·de

Aussprache:

IPA: [ɔˈksiːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Oxid (Info)
Reime: -iːt

Bedeutungen:

[1] Chemie: Ionenverbindung mit mindestens einem Oxidion

Herkunft:

von französisch oxyde → fr entlehnt, das auf der Basis von griechisch ὀξύς (oxýs) → grc „scharf, bitter, sauer“ gebildet wurde. Das Wort ist seit dem 18. Jahrhundert belegt.[1]

Oberbegriffe:

[1] Verbindung

Unterbegriffe:

[1] Aluminiumoxid/Aluminiumoxyd, Ceroxid, Chromoxid, Distickstoffoxid, Eisenoxid/Eisenoxyd, Ethylenoxid, Kohlenoxid, Magnesiumoxid, Manganoxid, Metalloxid/Metalloxyd, Nichtmetalloxid, Peroxid, Phosphoroxid, Propylenoxid, Schwefeloxid, Siliziumoxid, Stickoxid, Telluroxid, Titanoxid, Uranoxid, Zinkoxid, Stickstoffoxid, Zirkoniumoxid, Zirkonoxid
[1] Dioxid, Hydroxid, Monoxid, Pentoxid, Suboxid, Tetroxid, Trioxid

Beispiele:

[1] Oxide entstehen häufig durch die Reaktion von Elementen mit Sauerstoff.

Wortbildungen:

[1] Oxidation/Oxydation

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Oxid
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Oxid
[*] canoonet „Oxid
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOxid
[1] The Free Dictionary „Oxid
[1] wissen.de – Wörterbuch „Oxid
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Oxid“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Oxid
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Oxid
[1] Duden online „Oxid
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1247.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 754.

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Oxyd, (auch Oxid)“ Seite 673.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Oxidation, Hydroxid