Nutznießer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nutznießer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Nutznießer

die Nutznießer

Genitiv des Nutznießers

der Nutznießer

Dativ dem Nutznießer

den Nutznießern

Akkusativ den Nutznießer

die Nutznießer

Alternative Schreibweisen:
Schweiz und Liechtenstein: Nutzniesser

Worttrennung:
Nutz·nie·ßer, Plural: Nutz·nie·ßer

Aussprache:
IPA: [ˈnʊt͡sˌniːsɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] jemand, der von etwas profitiert und einen Nutzen bekommt, ohne Gegenleistung zu erbringen

Herkunft:
Ableitung vom Stamm des Verbs nutznießen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Synonyme:
[1] Nießbraucher (dieser Begriff wird vor allem in Rechtssachen verwendet; siehe Nießbrauch), Benefiziant/Benefizient, Profiteur

Weibliche Wortformen:
[1] Nutznießerin

Beispiele:
[1] Nutznießer dieser Entwicklung sind die Manager der Großkonzerne.
[1] „Die Leute, die fünfzehn, zwanzig Jahre jünger waren als ich, die privilegierten Nutznießer der Revolution, konnten sich ihr hingeben, ohne weiter darüber nachzudenken.“[1]

Wortbildungen:
[1] Nutznießung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nutznießer
[1] Duden online „Nutznießer
[*] canoonet „Nutznießer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonNutznießer

Quellen:

  1. Philip Roth: Das sterbende Tier. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2004 (übersetzt von Dirk van Gunsteren), ISBN 3-499-23650-8, Seite 70. Englisches Original 2001.