Profiteur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Profiteur (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Profiteur

die Profiteure

Genitiv des Profiteurs

der Profiteure

Dativ dem Profiteur

den Profiteuren

Akkusativ den Profiteur

die Profiteure

[1] Karikatur eines Profiteurs

Worttrennung:

Pro·fi·teur, Plural: Pro·fi·teu·re

Aussprache:

IPA: [pʁofiˈtøːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Profiteur (Info)
Reime: -øːɐ̯

Bedeutungen:

[1] pejorativ: jemand, der aus einer Sache oder Tätigkeit ohne größeren eigenen Aufwand materiellen Nutzen zieht

Herkunft:

Entlehnung aus dem Französischen vom gleichbedeutenden Substantiv profiteur → fr[1]

Synonyme:

[1] Nutznießer

Gegenwörter:

[1] Verlierer

Weibliche Wortformen:

[1] Profiteurin

Oberbegriffe:

[1] Gewinner

Unterbegriffe:

[1] Kriegsgewinnler, Schmarotzer, Trittbrettfahrer

Beispiele:

[1] Größter Profiteur der neuen EU-Regelung ist Kanada, wo die größten Mengen an Teersand vorkommen.[2]
[1] Das Münchner Ifo Institut sieht die deutsche Bauwirtschaft als einen der Profiteure der andauernden Euro-Schuldenkrise.[3]
[1] Vertreter dieser These argumentieren, dass Deutschland die größte Volkswirtschaft des Euroraums sei und schon deshalb der größte Profiteur der gemeinsamen Währung sein müsse.[4]
[1] Deutschland liegt in der Rangliste der größten Profiteure hinter den starken Exportnationen Finnland, Dänemark und Japan auf Platz vier.[5]
[1] Entscheidend ist, dass sich Stronach als Profiteur eines politischen Systems erwiesen hat, das in den vergangenen Jahren die Parteikassen auf Kosten des Landes aufgefüllt hat.[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Attribut: eigentlicher, einziger, größter, heimlicher, klarer, möglicher, potenzieller, schamloser, skrupelloser, vermeintlicher, wahrer Profiteur
[1] in Präpositionalphrasen: gehören zu den Profiteuren; zählen zu den Profiteuren

Wortbildungen:

Substantiv: Profiteurin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Profiteur
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalProfiteur
[1] Duden online „Profiteur
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Profiteur“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Profiteur

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1322, Eintrag „Profiteur“.
  2. ZEIT ONLINE, dpa, fa: EU erlaubt Teersand-Importe. In: Zeit Online. 17. Dezember 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. April 2015).
  3. dpa: Ifo Institut sieht den Bau als Profiteur der Schuldenkrise. In: Zeit Online. 28. April 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. April 2015).
  4. Matthias Breitinger: Euro-Krise: Was Deutschland vom Euro hat. In: Zeit Online. 22. Juni 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. April 2015).
  5. Markus Balser: Profiteure der Globalisierung: Reiche Welt, arme Welt. In: sueddeutsche.de. 24. März 2014, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 14. April 2015).
  6. Martin Fritzl: Profiteur des Systems Haider. In: DiePresse.com. 8. Februar 2013, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 14. April 2015).