Newcomer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Newcomer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Newcomer

die Newcomer

Genitiv des Newcomers

der Newcomer

Dativ dem Newcomer

den Newcomern

Akkusativ den Newcomer

die Newcomer

Worttrennung:

New·co·mer, Plural: New·co·mer

Aussprache:

IPA: [ˈnjuːˌkamɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] jemand, der zu etwas hinzukommt, bei etwas einsteigt, bei etwas neu ist

Herkunft:

von gleichbedeutend englisch newcomer → en „Neuankömmtling, Neuling“[1]

Synonyme:

[1] Debütant, Einsteiger, Neueinsteiger, Neuling, Neuzugang

Weibliche Wortformen:

[1] Newcomerin

Beispiele:

[1] „Die beiden verbliebenen Hauptgesichter von Union und SPD im Ausschuss sind Newcomer im Betrieb der Untersuchungsausschüsse.“[2]
[1] „Experten wie der Londoner Marktbeobachter Roger Atkins sehen unter den Newcomern durchaus Kandidaten mit Potenzial – so etwa den einstigen Batteriehersteller Lucid Motors.“[3]

Wortbildungen:

[1] Newcomerband

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Newcomer
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Newcomer
[1] canoonet „Newcomer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNewcomer
[1] The Free Dictionary „Newcomer
[1] Duden online „Newcomer
[1] wissen.de – Wörterbuch „Newcomer
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Newcomer“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Newcomer
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Newcomer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Newcomer

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Newcomer“.
  2. Lisa Caspari: Ein seltsamer Rücktritt. In: Zeit Online. 9. April 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. Juli 2014).
  3. Frank Janßen: Goldgräberstimmung. In: Stern. Nummer Heft 7, 2017, Seite 106.