Lerche

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lerche (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Lerche

die Lerchen

Genitiv der Lerche

der Lerchen

Dativ der Lerche

den Lerchen

Akkusativ die Lerche

die Lerchen

[1] Vertreter der Lerchen, Feldlerche (Alauda arvensis)

Worttrennung:

Ler·che, Plural: Ler·chen

Aussprache:

IPA: [ˈlɛʁçə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lerche (Info)
Reime: -ɛʁçə

Bedeutungen:

[1] Ornithologie: Singvogel mit erdfarbenem Gefieder und trillerndem Gesang der Familie kleiner, bodenbewohnender Vögel aus der Unterordnung der Sperlingsvögel

Herkunft:

seit dem 9. Jahrhundert belegt; mittelhochdeutsch lērche, lēwer(i)ch, althochdeutsch lērihha, lērahha, urgermanisch *laiwazikōn, gebildet zu *laiwaz, woraus erhalten wurden finnisch leivo, estnisch lõo.[1]

Synonyme:

[1] wissenschaftlich: Alaudidae

Oberbegriffe:

[1] Vogel, Singvogel

Unterbegriffe:

[1] Feldlerche, Haubenlerche, Heidelerche, Ohrenlerche

Beispiele:

[1] Die Lerche sitzt auf der Lärche und zwitschert ihr Lied.

Sprichwörter:

[1] „Es war die Nachtigall und nicht die Lerche.[2]
[1] „Die Sonne scheint milde, ein Duft von Frühling würzt die Luft, Rotkehlchen perlen ihre Lieder, die Amseln flöten, und sogar Lerchen tirilieren bereits.“[3]

Wortbildungen:

Lerchengesang, Lerchensporn

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Lerche
[1] Wikiquote: Zitate zum Thema „Lerche
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lerche
[*] canoonet „Lerche
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Lerche
[1] The Free Dictionary „Lerche
[1] Duden online „Lerche
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLerche

Quellen:

  1. Marlies Philippa et al: Etymologisch Woordenboek van het Nederlands. Stichwort: „leeuwerik“. 2003-2009. [1]
  2. William Shakespeare: Romeo und Julia, 3. Akt, 5. Szene
  3. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 228. Erstauflage 1988.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Lärche