Legitimität

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Legitimität (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Legitimität

Genitiv der Legitimität

Dativ der Legitimität

Akkusativ die Legitimität

Worttrennung:

Le·gi·ti·mi·tät, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌleɡitimiˈtɛːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Legitimität (Info)
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:

[1] Eigenschaft, anerkennungswürdig (legitim) zu sein, weil gewisse moralische, aber auch gesetzliche Normen und Wertvorstellungen eingehalten sind

Herkunft:

Ableitung (Suffigierung) vom Adjektiv legitim mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ität[1]

Synonyme:

[1] Anerkennungswürdigkeit, Legitimsein

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gesetzlichkeit, Gesetzmäßigkeit, Legalität, Legitimation, Rechtmäßigkeit, Rechtsgültigkeit

Gegenwörter:

[1] Illegitimität

Beispiele:

[1] „In der Zeit nachmetaphysischen Denkens stellt die Frage nach der Legitimität politischer Ordnungen, Herrschaftsträger und Entscheidungen moderner Massendemokratien eine große Herausforderung für (politische) Theoretiker dar.“[2]
[1] „Die Frage, was unter „politischer Legitimität“ zu verstehen ist, zu beantworten, fällt traditionell schwer, weil es eine Menge von Definitionsversuchen und Theorien gibt, die „politische Legitimität“ verschieden zu konzeptualisieren versuchen.“[3]
[1] „Mit Legitimität meinen wir im Sinne Seymour M. Lipsets, dass die Bürger eines Staates von der Rechtmäßigkeit einer bestehenden Herrschaftsordnung überzeugt sind.“[4]
[1] „Die Begriffe „Legitimation“ und „Legitimität“ werden jeweils in unterschiedlichen Kontexten, in verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen mit unterschiedlichen Bedeutungen genutzt.“[5]
[1] „Die deutsche Sprachwissenschaft wendet sich seit einigen Jahren, nachdem die Wellen des Prinzipienstreites verebbt sind und die Legitimität unterschiedlicher Verfahren und Methoden wieder außer Frage steht, gelassener und zugleich engagierter der Aufarbeitung der sprachgeschichtlichen Grundlagen des Deutschen zu.“[6]

Wortbildungen:

Legitimitätsprinzip

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Legitimität
[1] canoonet „Legitimität
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Legitimität
[1] The Free Dictionary „Legitimität
[1] Duden online „Legitimität

Quellen: