Langweiler

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Langweiler (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Langweiler

die Langweiler

Genitiv des Langweilers

der Langweiler

Dativ dem Langweiler

den Langweilern

Akkusativ den Langweiler

die Langweiler

Worttrennung:

Lang·wei·ler, Plural: Lang·wei·ler

Aussprache:

IPA: [ˈlaŋˌvaɪ̯lɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Langweiler (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlichabwertend: Person, die für andere Leute langweilig ist, die andere langweilt
[2] umgangssprachlichabwertend: Person, die durch ihre Langsamkeit oder Unentschlossenheit andere Leute ungeduldig macht

Herkunft:

Ableitung von langweilen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Spaßbremse

Gegenwörter:

[1] Feierbiest

Beispiele:

[1] Mensch, ist das ein Langweiler, jetzt labert er schon seit Stunden davon, wie er stundenlang belanglose Artikel in ein Online-Wörterbuch-Projekt stellt.
[1] Du bist vielleicht ein Langweiler, anstatt mal etwas Neues zu probieren, stecken wir wie gehabt zusammen.
[1] „Einige von ihnen befinden sich auf dem besten Weg, zu Langweilern zu mutieren, auch dieses Schicksal teilen sie mit vielen Männern.“[3]
[1, 2] Der Zentralstürmer ist ein echter Langweiler, weil nur er es nur mit Fernschüssen versucht.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Langweiler
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Langweiler
[1] canoo.net „Langweiler
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonLangweiler
[1, 2] Duden online „Langweiler

Quellen:

  1. canoo.net Wortbildung von „Langweiler
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Langweiler
  3. Christoph Scheuermann: Lieber nicht. In: DER SPIEGEL 3, 2012, Seite 126-127, Zitat Seite 127.